Bootsvermietung   Wassersport-Events   Servicewerkstatt   Boote / Motoren

Info Die Boote Termine u. Reservierung FAQ´s  - bitte lesen - Preise Praxistraining
Revierfahrt Flottillentörn Nachtfahrt 12 gute Gründe Gewinnspiel Fotos
    Gästebuch Geschenkgutscheine    

 

FAQ – Häufig gestellte Fragen und Antworten - besonders für Neukunden wichtig

 

1.) Habe außer meiner Führerscheinausbildung noch keine Erfahrungen sammeln können. Bin ich denn in der Lage, ein Charterboot als verantwortlicher Schiffsführer sicher zu bewegen?

 

Ja. Sie erhalten eine ausführliche Einweisung, bei denen alle relevanten Dinge aufgezeigt werden.

Die wichtigsten Knoten vorbereitet zu haben, ist selbstredend (Kopfschlag, Webeleinen und Palstek).

Mittlerweile sind es knapp die Hälfte aller Neukunden, die zunächst das Skippertraining in Anspruch nehmen. Mit Absolvierung dieses Trainings bauen wir bei Ihnen Sicherheit und Selbstbewusstsein auf, sodass Sie als späterer Selbstfahrer keine Probleme beim Finden der richtigen Entscheidungen besitzen (näheres unter Punkt 17)

 

2.) Ist für mich als Neukunde die Einweisung denn zwingend?

 

Ja. In diesem ca. 60 Minuten andauernden Zeitraum werden folgende Themen in genannter Reihenfolge multimedial an Sie herangeführt:

1.)  Erläuterung des Mietvertrages

2.)  Infos über das generelle Fahrverhalten auf dem Rhein (z. B. Kursbestimmung gegenüber der Berufsschifffahrt)

3.)  Sie erhalten unter Einbeziehung des momentanen Wasserstandes, des Wetters und Ihres Zeitfensters eine ausführliche elektronische Reviereinweisung, um die Nebenarme, Badebuchten, Seen und Auen anzusteuern. Unsere eigenen besonders ausführlichen Gewässerkarten sind mit vielen nützlichen und wichtigen Hinweisen versehen und natürlich während der Ausleihdauer an Bord.

4.)  Erklärung aller Einrichtungen an Bord

 

Das Briefing gehört nicht zum Ausleihzeitraum und wird kostenfrei zur Verfügung gestellt.

 

3.) Wann wird die Miete bezahlt und wie wird abgerechnet?

 

Die Rechnung ist unmittelbar nach Beendigung der Charterfahrt zu entrichten (bar oder EC) und setzt sich zusammen aus der Bootsmiete und der exakt verbrauchten Treibstoffmenge. Diese wird von einem Messgerät an Bord nach Ihrer Wiederkehr gemeinsam abgelesen. Der Betrag pro Liter entspricht dem Straßentankstellenpreis zum Zeitpunkt unseres Einkaufes.

Die Abrechnung der Bootsmiete wird minutengenau ermittelt. Das heißt, auch wenn eine neue Stunde nur angebrochen wird, so wird nicht diese kpl. Stunde berechnet, sondern eben nur die tatsächlichen Minuten, bis das Boot wieder bei uns festgemacht ist. Abrechnungsbeispiele

 

4.) Gibt es so etwas wie weitere oder versteckte Kosten?

 

Die bestehende Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung ist in der Grundmiete enthalten. Die Selbstbeteiligung bei der Vollkasko beträgt im Versicherungsschadensfall 500€.

Die nach jeder Fahrt stattfindende Bootsreinigung erzeugt keine separaten Kosten.

 

Auf Wunsch können Sie unser firmeneigenes "Be-Alarmed-System" ordern. Wenn versehentlich zu flache, gesperrte oder sinnfreie Gewässer angefahren werden, gibt dieses unter Einberechnung des aktuellen Wasserstandes rechtzeitig akustische Warnhinweise von sich. Die Kosten betragen 5 € pro Ausleihvorgang.

 

5.) Wie bekomme ich Infos über die noch freien Termine?

 

Gechartert werden kann halb- oder ganztags an 7 Tagen die Woche in dem Zeitraum zwischen 900 bis 1900. Während der Saison sehen Sie immer die noch freien Termine für die kommenden (bzw. das laufende) Wochenende/n auf unserer Internetseite abgebildet. Terminanfragen für Werktage und Wochenenden, die über die gezeigten hinaus gehen, bitten wir über die Verfügbarkeitsmaske oder telefonisch zu tätigen. Als Neukunde beachten Sie bitte, dass unsere Stammkunden schon Monate vorher reservieren und somit gerade an den Wochenenden in der Hochsaison kurzfristig nur schwierig unterzukommen ist.

 

6.) Reserviere ich als Neukunde einen ganzen oder besser nur einen halben Tag?

 

Unsere Stammkunden haben die Gelassenheit des Bootfahrens längst für sich entdeckt und tätigen die Ganztages-Charter. Als Neukunde ist anfangs eine Halbtages-Charter vielleicht besser. Die Zeit reicht trotzdem aus, um mit unseren Bootstypen B (in der Berg- oder Talfahrt) in den Seen und Auen - vor Anker liegend- zu verweilen. Bei einer 3er- oder 4er-Crew empfiehlt sich die Halbtages-Charter. Die Ganztages-Charter eignet sich für die 2er-Crews.

 

7.) Was ist zum Reservierungstermin mitzubringen?

 

--  Sportbootführerschein Binnen im Original  (Küstenführerscheine oder im Ausland ausgestellte Dokumente bei Mietern mit dt. Staatsangehörigkeit können nicht anerkannt werden)

--  Personalausweis (oder Reisepass)

--  Kaution 200,- Euro in bar (keine EC- oder Kreditkarte)

--  Mobiltelefon

--  Ersatzbrille (falls im Führerschein vermerkt)

--  Dem Wetter angepasste Kleidung (dazu gehören auch gerne Badesachen. Die meisten unserer Kunden legen sich in den strömungsfreien Altrheinarmen vor Anker, wo man in herrlicher Umgebung und unter optimalen Bedingungen ein kühlendes Bad nehmen kann). Außerdem sollten Handtücher mitgenommen werden, um die Polster vor Beschädigung durch Sonnencreme zu schützen. Schuhe mit weichen Sohlen sind angebracht.

 

8.) Wo liegt für die Mitfahrer an Bord die untere und die obere Altersgrenze?

 

Hier muss der Mieter selbst entscheiden. Aufgrund unserer Erfahrungen ist ein Sportbootausflug für Kinder unter 5 Jahren nur bedingt zu empfehlen. Rettungswesten halten wir für Körpergewichte von 10 bis 110kg bereit.

Wie bei allen Mitfahrern sollte auch bei Senioren eine uneingeschränkte geistige und körperliche Fitness bestehen.

 

9.) Ist der Verzehr von Alkohol an Bord gestattet?

 

Nein. Auf unseren Fahrzeugen besteht für den Schiffsführer, Rudergänger und alle weiteren an Bord befindlichen Personen während der gesamten Ausleihdauer striktes Alkoholverbot. Wir weisen in diesem Zusammenhang auf eine hohe Anzahl an Kontrollen der Wasserschutzpolizei hin.

 

10.) Kann eine größere Personengruppe mehrere Bootstypen zeitgleich chartern?

 

Für Selbstfahrer bieten wir dies leider nicht an. Gerne verweisen wir auf unseren Wassersport-Event-Bereich. Hier können wir mit mehreren Booten bis zu 25 Personen zeitgleich befördern (in Skipperbegleitung). So können Sie unvergessliche Junggesellen/innen-Abschiede, Geburtstagsfeiern, Vereinsausflüge usw. gestalten.

 

11.) Bin zwar noch unerfahren, möchte aber -so wie mit dem Auto auch- gerne auf dem Wasser richtig Gas geben. Bin ich da bei mietboot.com richtig?

 

Nein. Wir empfehlen die überteuerte Anmietung eines runtergerüttelten Offshorers vor Ibiza.

 

12.) Was ist, wenn ich zum vereinbarten Ausleihtermin zu spät oder gar nicht komme?

 

Dies ist insofern schlecht, da die Boote zu dem Reservierungstermin vorbereitet und einsatzklar gehalten werden. Die Entgegennahmen der Mietboote an unsere Kunden finden zeitversetzt statt. D.h. wenn es bei der einen Übergabe aufgrund einer Verspätung zu einer Verzögerung kommt, entsteht auch zwangsläufig bei der Übergabe eines weiteren Bootes eine zeitliche Behinderung. Im Klartext muss ein Mieter für seine eigene Verspätung aufkommen. Es wird die normale Ausleihmiete berechnet.

Erscheint ein Mieter zu seinem Reservierungstermin überhaupt nicht, werden ihm 40% der Ausleihmiete in Rechnung gestellt. Ob Verspätung oder Ausfall – in jedem Fall muss der Mieter uns informieren. Eine ständige telefonische Erreichbarkeit ist gewährleistet.

 

13.) Wenn ich meinen Reservierungstermin aus privaten Gründen im Vorfeld stornieren möchte. Wie geht das?

 

Es genügt ein Anruf, aber zu beachten ist: Je früher wir darüber in Kenntnis gesetzt werden, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein anderer Mieter für den frei gewordenen Termin auftritt. Ist dies der Fall, entstehen keine Stornierungskosten.

Wenn jedoch das Boot zu dem gedachten Termin nicht bewegt wird, entsteht eine Nutzungsausfallgebühr in Höhe von 40% der Ausleihmiete. Ist das Wetter zu dem gedachten Termin schlecht (sodass sowieso nicht gefahren worden wäre), wird diese Gebühr nicht berechnet.

 

14.) Wenn ich meinen Reservierungstermin aus meteorologischen Gründen im Vorfeld nicht antreten möchte. Wie geht das?

 

Es genügt ein Anruf exakt 60 Minuten vor Beginn des Ausleihtermins. Ist das Wetter „des Fahrens eines offenen Sportbootes“ nicht geeignet (also  vorhandener Regen und/oder Kälte im Fahrtgebiet), kann der Termin ohne Probleme verlegt werden. Es entstehen keine Kosten. Bitte beachten Sie, dass eine Verlegung aus „Wettergründen“ nur in dem oben genannten Zeitraum möglich ist. Zeitlich früher getätigte Absagen aufgrund von Vorhersagen, die z.B. im Internet gemacht werden, können nicht akzeptiert werden. Es gilt die "Wettersituation zum Zeitpunkt des Ausleihens". Die Verlegung aufgrund einer Schlechtwettersituation muss immer der Mieter aussprechen. Wenn wir im Vorfeld keinen Telefonanruf erhalten, bereiten wir in jedem Fall das Boot für den gedachten Termin vor.

Während des "Storno-Telefonats" wird ein neuer Reservierungstermin fixiert.

(Sollten Sie eine Reservierung für einen ganzen Tag getätigt haben, kann morgens zunächst der Zeitraum für den Vormittag storniert  werden. Bei einer evtl. Wetterverbesserung haben wir die Bitte, das die Fahrt zum Nachmittag angetreten wird.)

 

15.) Kann denn bei jeder Situation gefahren werden (Hochwasser, Niedrigwasser usw.)?

 

Bei Niedrigwasser kann ohne Probleme gefahren werden. Der aktuelle Wasserstand wird beim Revierbriefing mit einbezogen.

Bei Hochwasser der Marke I und II ist die Bootsvermietung zwingend eingestellt. Der geplante Ausleihvorgang entfällt, ohne das Kosten entstehen. Das gleiche gilt für Starkwind aus westlichen Richtungen. Bei unsichtigem Wetter (z.B. Nebel) kann natürlich auch nicht gefahren werden. Alle diese Punkte laufen unter "höherer Gewalt". Für den Ausfall eines Vermietvorganges kann der Anbieter nicht haftbar gemacht werden. Die Festlegung eines Ersatztermins ist obligatorisch.

Übrigens sind Charterfahrten bei Dunkelheit aus behördlichen Gründen nicht gestattet.

 

16.) Wenn ich unterwegs bin und es fängt an zu regnen. Was dann?

 

Zunächst verhält es sich so, dass die Technik und die Sicherheit der Boote in vollem Umfang erhalten bleiben. Unser Rat ist es, den Weg zu unserem Heimathafen anzutreten. Es wird nur der Zeitraum berechnet, in dem das Boot tatsächlich unterwegs war.

 

17.) Um als Neuling Sicherheit zu erlangen, möchte ich erst einmal ein Skippertraining erhalten. Wie läuft so etwas ab?

 

Knapp die Hälfte unserer Neukunden wählt diesen Weg (Tendenz steigend!). Beim Skippertraining fährt der Mieter die gesamte Zeit über das Boot selbst. In diesem Zeitraum (ideal sind 80 bis 90 Minuten) werden alle relevanten Manöver vom Kunden gefahren und von uns detailliert erklärt. Dazu gehören z.B.

--  punktgenaues Aufstoppen im Hafen mit kursgerechter Rückwärtsfahrt

--  verschiedene Wendetechniken auf engem Raum (Unterschiede Gleiter/ Verdränger)

--  zentimetergenaues Anlegen unter verschiedenen Bedingungen (Vorwärts/Rückwärts/Strömung/Wind)

--  Verhaltensmaßnahmen bei Manövrierunfähigkeit in der Fahrrinne - mögliche Schadensbehebung am Antrieb - Varianten des Notankerns in der Strömung

--  Schleusenmanöver unter Anwendung verschiedener Techniken (separates Praxistraining)

--  Austarieren des Bootes in Gleitfahrt mit Hilfe des Hydraulik-Trimms

--  das richtige Durchfahren von Wellen in unterschiedlichen Fahrstufen

--  sicheres Bestimmen des eigenen Kurses gegenüber der Berufsschifffahrt

--  das richtige Interpretieren von Fahrwasser- und Verkehrssituationen

--  und vieles mehr

Die Zielsetzung ist, beim Kunden Sicherheit und Selbstbewusstsein aufzubauen, sodass bei späteren eigenverantwortlichen Fahrten das Finden und Umsetzen von richtigen Entscheidungen kein Problem mehr darstellt.

Natürlich bestimmt der Absolvent, welche Manöver schwerpunktmäßig vermittelt werden sollen. Übrigens: Beim Skippertraining muss der Teilnehmer keinen gültigen Führerschein besitzen. Trotzdem darf er völlig legal die ganze Zeit über das Boot fahren. Es ist auch keine Kaution und kein Ausweisdokument erforderlich.

Der Mieter kann für dieses Training einen passiven Mitfahrer mitbringen.

 

 
 
  Kategorien Infos & Service Kontakt  
  Bootsvermietung Jobs Anfahrt  
  Wassersportevents AGBs Mail & Fon  
  Werkstatt Gästebuch Impressum  
    Widerrufsrecht    
    Newsletter bestellen